Schuljahr 2022/23 – Hinweise des Ministeriums

Liebe Eltern, liebe GROWIS!

Zum Schuljahresbeginn2022/23 hat die neue Schulministerin Frau Dorothea Feller eine Information zu den Corona Maßnahmen ab 10.08.2022 veröffentlicht. Der Brief ist Ihnen bereits durch die KlassenlehrerInnen per Mail zugegangen. Sie können die Informationen auch über den untenstehenden Link aufrufen.

Brief der Ministerin an die Eltern_Erziehungsberechtigten aller SuS zu Corona-Maßnahmen ab 10.08.2022

Das Ministerium setzt sehr auf die Eigenverantwortung der Eltern im Umgang mit Corona. Daher wird das Maskentragen auch lediglich empfohlen. Ich bitte Sie dieser Verantwortung gerecht zu werden und Kinder mit Erkältungssymptomen zu Hause zu lassen und zu testen. Die GGS Oberwinzerfeld wird allen Schülerinnen und Schülern am ersten Schultag eine Testung im Klassenverband anbieten. Sollten Sie nicht wünschen, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter daran teilnimmt, so schreiben Sie dies bitte kurz ins Hausaufgabenheft. Alle SchülerInnen erhalten 5 Testkits, die Sie zu Hause nutzen sollten, wenn Ihr Kind beachtenswerte Erkältungssymptome zeigt.

Ich hoffe, dass wir alle gesund und munter durch die anstehende Zeit kommen!

B. Bickert-Brenneken

PS. Sollte es in den kommenden Wochen sehr heiß werden, geben Sie Ihrem Kind Wechselkleidung und ein Handtuch mit, zuweilen machen wir den Wassersprenger an und stellen Planschbecken auf, damit die SchülerInnen sich abkühlen können.

Rückblick Schuljahr 2021/22

Liebe Eltern, liebe GROWIS!

Ruckzuck und schon ist das Schuljahr 2021/22 Vergangenheit. Rückblickend wird klar, dass auch in diesem Jahr wieder viel Aufregendes geschehen ist, trotz Corona! Wir konnten die Klassenfahrten nach Rüthen und Norderney durchführen, die Vorstellung von Zirkus Antoni auf dem Schulhof ansehen, Theaterbesuche ins Schauspielhaus und zum Theater Traumbaum erleben, dies ermöglicht durch das EXTRA-Geld des Landes NRW! Das Projekt „Mein Körper gehört mir“ Jg. 3 und 4, Besuche der Bücherei, des Planetariums, des Bauernhofes und des Tierparks konnten ebenso durchgeführt werden wie die Fahrradprüfung und der 1. Hilfe-Kurs. Erstmalig gab es in unserem Viertel einen Karnevalszug mit den GROWI-narren, besser draußen feiern und Spaß haben! Die musikalischen Highlights waren der „Trommelzauber“ und unser erstes Chorkonzert seit Corona! Die ganze Schulgemeinde war sehr berührt von diesen wundervollen Gemeinschaftserlebnissen, an denen endlich auch wieder Eltern Zugang zur Schule hatten! Einfach nur herrlich normal und wunderschön! Auch sportlich betrachtet war dieses Schuljahr sehr erfolgreich. Unser Spiel- und Sportfest wurde begeistert durchgeführt und teilfinanziert durch das EXTRA-Geld konnten die Viertklässler eine Schulwoche lang täglich „Biathlon“erleben: zum Schwimmbad hin und zurück laufen und 90 Minuten intensiv schwimmen! Dank der Briefumschlagtombola unseres Fördervereins konnte die ganze Schule einen Ausflug in die Gruga machen – Pommesverpflegung inklusive-! Schön war`s! Auch dass es in diesem Schuljahr wieder leckere Waffeln und Stutenkerle gab, haben wir den Mitgliedern und Verantwortlichen unseres emsigen Fördervereins zu verdanken! Das macht das Schulleben auch in Zeiten des Hardcorelüftens und sonstiger widriger Bedingungen schön und erlebenswert! All das war möglich und ist doch nur ein kleiner Ausschnitt aus unserem lebendigen Schulleben. Wir sind alle zutiefst berührt von der großen Spendenbereitschaft für die vom Krieg heimgesuchte Ukraine. Beim Trommelzauber wurden 600€ gespendet, die wir an den Verein Donezk eV. Bochum überwiesen haben. Beim Chorkonzert haben unsere SchülerInnen 312Euro ersungen. Dieses Geld haben wir an den Hattinger Verein „Hand in Hand für die Ukraine“ überwiesen.Vielen Dank für Ihre Spenden und Ihre Loyalität.Wir hoffen sehr, dass der Hauch von aktiver Normalität im kommenden Schuljahr zu einem richtigen Sausewind wird und wir unsere Planungen erfolgreich durchführen können. Wir hoffen dabei wieder auf Ihre aktive Unterstützung und konstruktive Anregungen!

B.Bickert-Brenneken

Neue Regeln zum Infektionsschutz

Liebe Eltern, liebe GROWIS!

wie man bereits aus den Medien entnehmen konnte, ist vom Ministerium Folgendes bezüglich der Maßnahmen zum Infektionsschutz festgelegt worden:

Masken:

Das neue Infektionsschutzgesetz gewährt eine Übergangsfrist bis zum 02.April 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das bisherige Landesrecht, also die Coronabetreuungsverordnung, in der derzeit vorliegenden Fassung weiter gelten.

Die Landesregierung NRW hat entschieden, die oben erwähnte Übergangsfrist zu nutzen und die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten.

Bis Samstag, 02. April 2022, wird also §2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet die Pflicht.

Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin, jedem Schüler sowie allen in der Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu Tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen. Mit Blick auf die anstehenden Osterferien bitte ich Sie, Ihren Kindern in dieser einen Woche vor den Ferien das Tragen einer Maske im Unterricht zu empfehlen.

Testungen

Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz können Länder jedoch weiterhin schulische Testungen anordnen. Die Landesregierung hat für NRW entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.

Mit der oben beschriebenen Entscheidung zur Beendigung der Maskenpflicht trägt die Landesregierung diesem Beschluss der Kultusministerkonferenz Rechnung. Auch in der Folge dieses Beschlusses wird das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine uinerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.

Mit freundlichen Grüßen

B.Bickert-Brenneken

Trommelzauber im Oberwinzerfeld

Liebe Eltern, liebe GROWIS!

Sie ist endlich gestartet, unsere Trommelzauberwoche! Alle Kinder lernen in dieser Woche gemeinsam mit Trommelzauberer Arnd das Trommeln. Im Unterricht lernen die SchülerInnen viele Dinge über die Länder und die Leute in Afrika. Schön war der gestrige Elternabend, an dem die Eltern unter Anleitung von Trommelzauberer Arnd getrommelt und als Gazellen, Elefanten und Giraffen getanzt haben. Ich freue mich schon darauf, mit so tollen mitwirkungsfreudigen Eltern wieder gemeinsame Feste zu feiern! Dank des Fördervereins haben alle SchülerInnen für die Aufführung T-Shirts bekommen, die entsprechend der Rolle als Gazelle, Giraffe, Elefant oder Affe gestaltet werden.

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, dass der 1. und 2. Jahrgang an jedem Tag dieser Projektwoche von der 1. -4. Stunde in der Schule ist.  Der Jahrgang 3.und 4 ist an jedem Tag von der 1. – 5. Stunde in der Schule. Die Betreuung findet wie gewohnt statt.  Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind pünktlich da ist! ( also um 7.45 Uhr ) Es wäre schade, wenn Ihr Kind die Trommeleinführung verpasst, weil es zu spät kommt!

Am Freitag findet um 15 Uhr die Aufführung von Tambo Tambo auf dem Schulhof statt. Bitte melden Sie sich an, wenn Sie kommen möchten. Es können CD´s mit der Trommelzaubermusik erworben werden.(15 €)

Herzliche Grüße

B.Bickert-Brenneken

 

Karnevalsumzug im Oberwinzerfeld

Liebe Eltern, liebe GROWIS,

aufgrund der Coronasituation wollten wir auch in diesem Jahr auf eine große gemeinsame Karnevalsfeier in der Aula verzichten. Aber ohne Karneval ist das Leben sehr schwarz-weiß. Und daher haben wir uns entschlossen, einen Karnevalszug mit Musik und Instrumenten durchs Oberwinzerfeld zu machen. Pünktlich um 9.20 Uhr haben sich alle toll verkleideten Kinder auf dem Schulhof versammelt und sich zum Fliegerlied warmgetanzt. Anschließend ging es unter Polizeischutz durch die Regerstraße über Wagner-und Händelstraße wieder zum Schulgelände zurück. Unterwegs sangen die GROWIS laut und ließen ihre Rasseln und Tambourine im Takt erschallen. Laute Helaurufe grüßten die Kindergartenkinder des AWO-Kindergartens und des städtischen Kindergartens und natürlich die zahlreichen Jecken am Straßenrand.Auf dem Schulhof verwandelten sich alle GROWIS in Piraten und tanzten ausgelassen den Piratentanz. Es war wirklich schön, einmal wieder gemeinsam zu feiern und zu singen, das hat uns wirklich gefehlt! Dank des Fördervereins konnten sich die närrischen SchülerInnen anschließend mit einem leckeren Berliner stärken.

Danke an alle, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben!

B.Bickert-Brenneken

Testverfahren ab 28.02.2022

Liebe Eltern, liebe GROWIS,

das Schulministerium hat beschlossen, dass alle SuS, die nicht genesen oder geimpft sind, dreimal wöchentlich ( montags, mittwochs, freitags)von ihren Eltern zu Hause getestet werden müssen. Sie erhalten jeweils am Freitag die Testpäckchen von der Schule. Die Eltern unterschreiben im Abstand von zwei Wochen eine Erklärung, in der sie sich verpflichten, diese Testungen gewissenhaft durchzuführen.

Auch geimpfte oder genesene Kinder können die kostenlosen Testpäckchen bekommen. Wenn Sie Ihre Kinder freiwillig zu Hause testen wollen, schreiben Sie bitte der Klassenleitung eine Mail. Sie erhalten dann auch jeweils freitags die Testpäckchen.

Sollte sich bei einem Kind in der Schule ein begründeter Verdacht auf eine mögliche Corona-Infektion ergeben, kann die Schule zu Beginn des Unterrichts eine Testung durchführen.

Laut Gesundheitsamt des Ennepe-Ruhr-Kreises gilt der Genesenenstatus ab sofort für 3 Monate. Die für 6 Monate ausgestellten Zertifikate verlieren ihre Gültigkeit.

Herzliche Grüße

B.Bickert-Brenneken

Schulstart im Jahr 2022

Liebe Eltern, liebe GROWIS,

wir starten im neuen Jahr 2022 in Präsenz! Am 1. Tag nach den Ferien werden alle Kinder getestet. Danach geht es im gewohnten Rhythmus weiter. Die Kinder werden weiterhin 2x wöchentlich per Lolli getestet. Jedoch werden pro Tag zwei Proben von Ihrem Kind ins Labor geschickt.1x im Klassenpool und 1x im Einzelröhrchen.

Auf diese Weise müssen Sie als Sorgeberechtigte bei einem positiven Pooltest künftig keine Einzelprobe in der Schule abgeben. Alle Schülerinnen und Schüler, deren Einzelprobe einen negativen Befund hat, können direkt am nächsten Morgen wieder am Unterricht teilnehmen.

Die Registrierung erfolgte über die Schule beim Labor ( Elternbrief). Sollten sich Ihre Kontaktdaten ( Telefonnummer/ Email) zwischenzeitlich geändert haben, so informieren Sie bitte unverzüglich die Schule.

Bitte informieren Sie die KlassenlehrerInnen, wenn Ihr Kind in den Ferien an Corona erkrankt war und teilen Sie uns das Ende der Quarantänezeit mit. So haben wir am 1. Schultag nach den Ferien einen Überblick.

Bitte lassen Sie Ihr Kind bei Krankheitsanzeichen vorsichtshalber zu Hause.

Die Kinder müssen weiterhin eine Maske im Unterricht tragen, daher geben Sie Ihrem Kind bitte Wechselmasken mit. Ebenso wird das intensive Lüftungsverhalten beibehalten. Geben Sie Ihrem Kind, falls noch nicht geschehen, eine zusätzliche Fleecejacke für die „kalte Unterrichtszeit“ während des Lüftungsvorganges mit.

Ich hoffe sehr, dass wir alle Varianten des Coronavirus unbeschadet überstehen werden und die Schülerinnen und Schüler auch im Jahr 2022 viel Spaß in der Schule haben. Drücken Sie uns alle Daumen, dass das Trommelprojekt Anfang März wie geplant stattfinden kann.

Auf ein Neues! Herzliche Grüße

B.Bickert-Brenneken

 

 

 

Jahresausklang 2021

Liebe Eltern, liebe GROWIS,

das aufregende Coronajahr 2021, das immer wieder neue Überraschungen im positiven wie im negativen Sinn bereit hielt, wollten wir als Schulgemeinschaft gemeinsam beenden. Und so trafen sich alle Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag auf dem Schulhof in klar für die Jahrgänge abgeteilten Arealen. So konnten alle SuS- vor allem die Erst- und Zweitklässler einen Eindruck davon gewinnen, wie viele GROWIS es an der Schule so gibt. Zunächst starteten wir mit einer großen Dank- und Applausrunde an alle, die uns im vergangenen Jahr unterstützt haben. Mit Maske und der sangeskräftigen Unterstützung des Chors sangen wir anschließend weihnachtliche Lieder wie „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Weihnachten ist Party für Jesus“. Da auf jeder Party getanzt wird, wurde erneut Jerusalema getanzt( das tanzen wir, bis die Pandemie für beendet erklärt wird…..) und besonders viel Spaß hatten alle am Tanz „Der Weihnachtsmann tanzt so“. Am Schluss sangen wir gemeinsam wieder „Merry Christmas“ und so verabschiedeten sich alle voneinander in die Weihnachtsferien. Eine etwas andere Weihnachtsfeier als in den vergangenen Jahren, aber das Zusammensein war für alle wirklich toll!

 

GROWIS auf dem Weihnachtsmarkt 2021

Liebe Eltern, liebe GROWIS,

am kommenden Samstag, 18.12.2021, finden Sie GROWI Eltern auf dem Hattinger Weihnachtsmarkt in der Sparkassenbude auf dem Kirchplatz. Dort gibt es eine Tombola mit superschönen, wertvollen  Gewinnen, die die Eltern zusammengetragen haben. Mit dem Erlös unterstützen Sie unsere Schule. Nebenan gibt es dann noch Leckeres zu essen und zu trinken. Und so kann der letzte Samstag vor Weihnachten schon so manche Bescherung für Sie und Ihre Kinder bereit halten. Sie sind also herzlich eingeladen uns zu besuchen!

Herzliche Grüße

B.Bickert-Brenneken

Im Herbst ist es wirklich schön!

Liebe Eltern, liebe GROWIS!

In dieser Woche gab es gleich zwei schöne Überraschungen für alle GROWIS. Am Dienstag gab es, dank der WaffelteigspenderInnen und Waffelbäckerinnen für alle GROWIS leckere Waffeln. War das schön, den leckeren Duft in der ganzen Schule zu riechen! Und lecker waren die Waffeln wie immer! Vielen Dank an alle helfenden Eltern/Mütter.

Am Donnerstag kam Zirkus Antoni zu uns auf den Schulhof und führte den GROWIS in zwei Aufführungen sein fröhliches Programm vor. Das Wetter war glücklicherweise schön und so konnten alle die Darbietungen der Artisten genießen. Es gab witzige Clowns, geschickte Messerwerfer und mutige Mädchen, schnelle Jongleure, knuffige Hunde und vieles mehr zu bestaunen. Toll war es, nach der langen Zeit ohne gemeinsame Veranstaltungen endlich einmal mit jeweils zwei Jahrgängen zusammen etwas Schönes zu erleben.

Zusammen staunen, zusammen erleben und zusammen lachen und applaudieren – so soll die Schule auch sein! Vielen Dank liebe Artisten!