Viel Spaß beim Tag der offenen Tür

Viel Spaß beim Tag der offenen Tür am Samstag, den 25. Oktober 2014, hatten Schüler/Innen, Lehrer/Innen und die zahlreichen Besucher. Zunächst erhielten die Besucher einen fröhlichen morgendlichen musikalischen Vorgeschmack durch die Darbietungen unseres Schulchors und des Schulorchesters. Natürlich wurde bei dieser Gelegenheit auch unsere Growi- Hymne gesungen. Dann konnten sich die Besucher Sportunterricht im „Dschungel“, die Geometriewerkstatt, Experimente rund ums Wasser, Herbstzeit ist Igelzeit und vieles mehr rund um den Unterricht anschauen, oder einen Einblick in die „XXL-Stunden“ zur Begabtenförderung erhalten. Es wurde fleißig geprickelt und gestickt, Türme konstruiert, eine musikalische Klassenfahrt gestaltet, das Leseförderprogramm „Antolin“und der „Zahlenzorro“ vorgestellt. Ebenso waren die Stationen der Miniphänomenta im gesamten Schulgebäude aufgebaut und so konnten auch die großen und kleinen Besucher bei ihren Rundgängen ausprobieren und experimentieren. Für das leibliche Wohl sorgten wie immer mit viel Engagement die Mitglieder unseres Fördervereins mit belegten Brötchen, Waffeln, Kuchen und Getränken. Der Weihnachtströdelstand des Fördervereins brachte durch den Verkauf von gespendeten ausrangierten  Weihnachtsdekoartikeln 200 Euro ein und der Förderverein dankt herzlich allen Spendern für die Unterstützung. Abgerundet wurde der Tag der offenen Tür durch eine Führung durch die Räumlichkeiten der Vormittagsbetreuung und des offenen Ganztags.

IMG_0313IMG_0311IMG_0315IMG_0301IMG_0326IMG_0310IMG_0309IMG_0306IMG_0304IMG_0300IMG_0322IMG_0317IMG_0307IMG_0325IMG_0303IMG_0331

 

 

Experimentieren und entdecken – die Miniphänomenta in unserer Schule

Dank tatkräftiger Elternunterstützung und der kostenlosen Ausleihe eines Transporters der Firma Zahn und Nowinski konnten wir am Montag die Experimentierstationen der Miniphänomenta beim IST in Bochum abholen und in unserer Grundschule aufbauen. Noch nicht fertig aufgebaut, zeigte sich der starke Aufforderungscharakter der Stationen. Die Schüler\Innen wollten unbedingt sofort ausprobieren wie was funktioniert. Insgesamt 15 Stationen mit so klangvollen Namen wie ‘Wasserknoten‘ oder ‚Klophophon‘ laden ein, naturwissenschaftliche Phänomene zu untersuchen. Dabei steht die eigene Erfahrung der Schüler\Innen beim Experimentieren im Vordergrund. Dass das außerordentlich viel Spaß macht, kann man nachfolgend sehen.

 

IMG_0297IMG_0296IMG_0295IMG_0294

 

 

Einladung zum Tag der offenen Tür am 25. Oktober 2014

Am 25. Oktober 2014 laden wir alle zukünftigen Erstklässler und ihre Eltern ein, unsere Grundschule,die Growikinder, den Unterricht und alles Wissenswerte über unsere Schule kennen zu lernen.

Um 9 Uhr beginnen wir mit der Begrüßung und Musik in der Aula. Um 9.30 Uhr beginnt der Unterricht in den Klassen. In einer Pause von 10.15 – 10.45 Uhr haben alle die Gelegenheit, sich zu stärken und Informationen auszutauschen. Anschließend geht es weiter mit dem Unterricht in den Klassen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über die Betreuungsangebote zu informieren.

Wir freuen uns auf euch und eure Eltern!

 

 

Erstklässler trainieren den Schulweg

Am vergangenen Freitag besuchte Polizei-Hauptkommissar Michael Weiss die beiden Schulanfänger Klassen und gab wichtige Hinweise für einen sicheren Weg zur Schule. Man sollte sich immer mit drei Blicken absichern, bevor man die Straße überquert, erklärte Kommissar Weiss sofort zu Beginn der Verkehrsstunde den aufmerksamen Erstklässlern. Zudem sollte man möglichst gut sichtbare Jacken tragen, am besten mit Reflektoren, riet Herr Weiss den Schülern. Anschließend ging es nach draußen und vor Ort wurde die Verkehrssituation erkundet. In Zweiergruppen übten die Schüler/Innen die sicherste Überquerungsvariante. Auch hier gab Kommissar Weiss einen guten Tipp: Beim Seitenwechsel sollte man sich immer mit einem Handzeichen bemerkbar machen, und erst dann nach den drei Kontrollblicken mit ausgestrecktem Arm die Straße überqueren. Natürlich erst , wenn das Auto auch wirklich steht. An Hauptstraßen sollten die Schüler/Innen grundsätzlich die Ampeln benutzen. Diese Verkehrsstunde und der Besuch des Kommissars gehören schon seit vielen Jahren zur Verkehrsprävention und soll die Kinder auf die Teilnahme am Verkehrsgeschehen vorbereiten. Das ist sehr wichtig, denn viele Kinder werden viel mit dem Auto herumgefahren und haben so nicht gelernt sich als Fußgänger im Verkehr richtig zu verhalten.

IMG_0249 IMG_0248 IMG_0247 IMG_0245 IMG_0244 IMG_0243 IMG_0242 IMG_0241

!Sing Day of song

Singen macht Spaß, singen macht froh……..und weil das so ist, waren am 23. September 2014 auch wieder viele Schüler/Innen unseres Growi-Chores unter der Leitung von Frau Spliethoff-Brinkmann in der Gebläsehalle der Henrichshütte auf der Bühne versammelt, um diese Botschaft am DAY OF SONG stimmengewaltig zu verkünden. Gesungen wurden die Growi-Hymne, I like the flowers und natürlich das Lied „Singen macht Spaß“. Die Jeki-Kinder im Ensemble mit ihren Instrumenten bereicherten diese Veranstaltung nachhaltig. Wirklich beeindruckend war die Tatsache, dass alt und jung gemeinsam mit viel Freude gesungen und musiziert  haben und so jeder diese Veranstaltung mit einer gehörigen Portion guter Laune verlassen hat.

Day of song 2014
« 1 von 27 »

Frisches Obst für junges Gemüse


Seit dem 1. September gibt es in unserer Schule immer montags, mittwochs und donnerstags Obst und Gemüse für alle zehn Klassen. Schon früh am Morgen liefert Hof Stock frisches Obst und Gemüse in zehn Kisten für jede Klasse angemessen portioniert an. Und dann geht die Arbeit erst richtig los, denn das Obst muss gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten werden. Denn wir wissen alle aus Erfahrung, dass Obst und Gemüse erst dann so richtig mundet, wenn es liebevoll serviert wird! Dankenswerterweise haben sich einige Mütter und Väter bereit erklärt diese Arbeit zu übernehmen. Und so ist ab 8.30 Uhr in unserer Schulküche ein eifriges Treiben zu beobachten. Sollten Sie beim Lesen Appetit bekommen haben mit zu helfen, so melden Sie sich bei der Klassenleitung, bei der Schulleitung oder bei Frau Chadrys, die die Koordination übernommen hat.
IMG_0216 IMG_0219 IMG_0220 IMG_0225 IMG_0226 IMG_0231 IMG_0233 IMG_0235

In dieser Woche mussten Äpfel, Birnen, Bananen, Pflaumen und Möhren vorbereitet werden. Das sind täglich ca. 23 Kilogramm für unsere 235 Schüler/Innen. Die Tatsache, dass pünktlich zu Beginn der Frühstückspause der Obstdienst zur Abholung in der Küche steht, zeigt, dass die Schüler/Innen dieses Naschangebot schätzen.

Zur Information: Das EU-Schulobst-und  -gemüseprogramm NRW wird seit dem Frühjahr 2010 vom Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW durchgeführt und finanziert. Im Schuljahr 2014/15 nehmen über 1000 Schulen an dem Programm teil. Ziel des EU- Programms ist es, mit einer kostenlosen Extra-Portion an Vitaminen den Schülern/Innen Gemüse und Obst schmackhaft zu machen und bereits zu Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen.(www.schulobst.nrw.de)

Viel Besuch bei den Schulanfängern!

Am Dienstagvormittag gaben sich viele Besucher in den Klassen 1a und 1b die Klinke in die Hand. Herr Speckenwirth, der Fotograf der WAZ fotografierte jede Klasse mit ihrer Klassenlehrerin im Klassenraum und dann gab es noch ein Foto mit allen Schulanfängern auf der Schultreppe. Damit nicht genug, wurden die Erstklässler anschließend vom Fotografen des Stadtspiegels abgelichtet. Erstklässler sind also die einzig wahren VIP´s! Die Fotos werden am Mittwoch in der WAZ veröffentlicht. Der nächste Besucher war dann Herr Peter Kape von der gleichnamigen Buchhandlung Kape aus Hattingen, der als Geschenk für jedes Kind eine Lesetüte im Gepäck hatte. Die Lesetüten hatten bereits im vergangenen Schuljahr die damaligen Erstklässler künstlerisch gestaltet. Herr Kape hatte für jedes Kind ein Buch und Lesezeichen in die Tüte gepackt. Das macht doch mächtig Lust auf Lesen und Vorlesen lassen, damit jeder sein eigenes Kopfkino hat! Viel Spaß damit und ein herzlicher Dank an Herrn Kape!

IMG_0205IMG_0206IMG_0207IMG_0211IMG_0213IMG_0210

 

 

 

Waldjugendspiele mit Verspätung

Im Wald da sind die Räuber…….., an diesem Montag jedoch waren es die Viertklässler der GGS Oberwinzerfeld, die endlich gemeinsam die Geheimnisse des Waldes ergründen wollten. Sturm Ela hatte bereits den ersten Versuch, die Waldjugendspiele durchzuführen durch gewaltigen Wind und Holzbruch vereitelt, aber heute ging es bei gutem Wetter im verregneten August mit viel Forscherdrang los.

Zunächst informierte Förster Jansen die Schüler/Innen über das Verhalten im Wald und über die anstehenden Aufgaben. Anschließend lösten die Viertklässler viele verschiedene Aufgaben, sie vermaßen einen dicken Baumstamm, bestimmten sein Alter und die Baumart. So ging es weiter an vielen Stationen, Bäume bestimmen, bei den Jägern ausgestopfte Tiere streicheln, Tierarten bestimmen und Gegenstände erfühlen. Wir haben dabei auch ein ganz außergewöhnliches Tier kennen gelernt, den Wolpertinger! Mit viel Teamgeist und Engagement wurden die Aufgaben von allen drei Klassen gelöst. Wir sind gespannt, welche von den teilnehmenden Schulen gewinnen wird! So oder so: Schön war es im Wald!

IMG_0156IMG_0158IMG_0163IMG_0165IMG_0167IMG_0172IMG_0174IMG_0175IMG_0178IMG_0180IMG_0190IMG_0194IMG_0193IMG_0198

Herzlich willkommen bei den Growis!

Große Ereignisse warfen lange ihre Schatten voraus: in den zukünftigen Schulanfängerklassen wurde geräumt und gestrichen, draußen wurden Fähnchen und Begrüßungsplakate aufgehängt, die Zweitklässler probten aufgeregt die „Fingerjonnies“, der Chor sang sich noch einmal nach der langen Ferienpause ein! Und dann war es soweit: 49 erwartungsvolle Erstklässler mit ihren großen Schultüten nahmen an der Einschulungsfeier im Innenhof unserer Schule teil! Zuvor waren viele von ihnen mit ihren Eltern, Freunden und Verwandten in der Kirche oder der Moschee gewesen, um sich Gottes und Allahs Segen für diesen neuen Lebensabschnitt gewähren zu lassen. Während der Einschulungsfeier an unserer Schule erhielten sie nun einen Einblick in unser buntes Schulleben. Der Growi-Chor erklärte  mit dem Lied „Schule“, dass es toll ist in der Schule zu sein, denn jeden Tag lernt man etwas Neues! Weiter ging es mit der Growi-Hymne. Den orientalischen Tanz der Schülerinnen der Klasse 3b  fanden alle Anwesenden richtig toll und klatschten fleißig mit. Nach dem Auftritt des 2. Jahrgangs mit ihren  „Fingerjonnies“ war allen Schüler/Innen klar: Hier lernt man mit Kopf, Herz und Hand und guter Laune. Nun erfolgte die Vorstellung der Klassenlehrerinnen der Bärenklasse 1a, Frau Romahn und der Tigerentenklasse 1b, Frau Rüddenklau. Und dann marschierten die Schulanfänger erwartungsvoll mit ihren Lehrerinnen in ihre Klassenräume zum ersten „Arbeitseinsatz“! Den Weg vom Innenhof zum Eingang säumten alle Schüler/Innen unserer Schule und sangen dabei das Lied „Alle Kinder lernen lesen“! Während die neuen Growi-Schüler/Innen aufgeregt und intensiv arbeiteten, konnten sich die Eltern, Großeltern, und Freunde am leckeren Büffett des 2. Jahrgangs stärken. Um 12 Uhr war dann für alle der erste Schultag zu Ende. Alle Mitglieder unserer Schulgemeinde freuen sich über die neuen Growis und wünschen ihnen viel Freude beim Lernen!

Herzlich willkommen!

IMG_0152IMG_0153IMG_0154IMG_0151IMG_0149IMG_0142IMG_0139IMG_0150IMG_0138IMG_0140

Bald ist es so weit!

Es dauert nicht mehr lange und dann werden unsere neuen Erstklässler eingeschult:

Am 21. August 2014 werden unsere Schulanfänger eingeschult! Zunächst haben alle die Gelegenheit um 9.30Uhr in der Evangelischen Kirche an einem ökumenischen Gottesdienst teilzunehmen, dann um 10.30 Uhr beginnt die Einschulungsveranstaltung im Innenhof der Grundschule Oberwinzerfeld. Wir freuen uns schon darauf und die Zweitklässler und der Chor haben etwas Schönes vorbereitet.

Also, bis bald!